Es gibt viele Möglichkeiten, das weite Fischrevierrund ums Bräurup zu erkunden. Verschiedenste Fischarten und Gewässer stellenunterschiedliche Anforderungen an Technik und Ausrüstung. Jeder Fischplatz istsomit ein Erlebnis für sich, und das gilt besonders fürs Belly-Boat-Angeln. Tippsund Tricks vom Profi gibt es als Bonus obendrauf – Ihre Bräurup-Experten wissen,wie es sich am besten fischt, und beraten Sie gerne persönlich.

Fischen mit dem Belly Boat

Tatsächlich gibt es nicht nur das eine Boot,sondern gleich drei verschiedene Formen: Ring (O-Form), Katamaran (mit zweistabilen Kunststoffschwimmern) und die U-Form. So ein Belly Boat kann ganzschön ins Geld gehen, deswegen empfehlen wir die günstigen Leihangebote vomFlyshop Bräurup. Es bietet sich am Stausee Hollersbach und am Finkausee an,wodurch auch vom Ufer unerreichbare Spots im See mit der Fliegenrute erreichtwerden können. Sie setzen sich in dieses unten offene Boot hinein und sind fastlautlos unterwegs. Durch diese beinahe geräuschlose Annäherung steigt zugleichder Fangerfolg enorm. Ein wenig Übung ist allerdings gefragt, denn anfangs esganz schön wackelig werden.

Das brauchen Sie zumBelly-Boat-Angeln

Ohne die richtige Ausrüstung kommen Sie nicht weit. Neben dem Boot – mitgebracht oder geliehen – dürfen Wathose, Watschuhe mit Flossen und Schwimmweste nicht fehlen. Die Flossengröße hängt vom Gewässer ab. Ein kleiner Anker von ein bis zwei Kilo kann gerade bei Wind recht hilfreich sein. Führen Sie ebenso stets eine Pumpe für Autoreifen sowie Flickzeug mit für den Fall des Falles. Jetzt noch die eigene Angelausrüstung um Rute, Haken und Köder eingepackt, schon kann es losgehen!

Die besten Tipps fürs Angeln mit einem Belly Boat kennen natürlich Ihre Bräurup-Experten. Gerade beraten wir Sie in unserem Fischer-Shop  in allen Fragen zu Ausrüstung, Boot und Gewässer. Einem begeisternden Fischereiurlaub steht somit nichts mehr im Wege – haben Sie bereits ein unverbindliches Angebot angefordert

Copyright-Foto: pixabay.com/blurithmics